Dynamik der Technikentwicklung nimmt zu

14.11.2013

Fast die Hälfte aller Bundesbürger erwartet, dass sich ihr Leben durch neue Technologien in den kommenden zehn Jahren noch stärker verändert als in der vergangenen Dekade. Das ist ein Ergebnis  einer repräsentativen Umfrage anlässlich des  BITKOM Trendkongresses 2013.

Gut ein Drittel (35 Prozent) der Befragten rechnet für die Zukunft mit einer ähnlich dynamischen Entwicklung wie in den letzten zehn Jahren und nur 12 Prozent mit geringeren Veränderungen. Jeweils 42 Prozent der Bundesbürger erwarten die größten Veränderungen im Gesundheitswesen sowie am Arbeitsplatz. 40 Prozent rechnen mit den meisten Innovationen im Bildungsbereich und 37 Prozent im Verkehrswesen.

Nach den Ergebnissen der Umfrage sind mit 64 Prozent fast zwei Drittel der Bundesbürger positiv oder sehr positiv gegenüber technischen Neuerungen im ITK-Bereich eingestellt. Dagegen sehen 20 Prozent technische Neuerungen negativ und weitere 9 Prozent sogar sehr negativ. Insgesamt stehen also rund 20 Millionen Bundesbürger Innovationen mehr oder weniger ablehnend gegenüber.

Die Mehrheit der Befragten ist über die aktuell diskutierten Zukunftstechnologien gut informiert. Drei Viertel (76 Prozent) haben bereits von Haushaltsrobotern gehört, zwei Dritteln (68 Prozent) sind autonom fahrende Autos bekannt und 55 Prozent 3D-Drucker. 42 Prozent haben bereits von Chip-Implantaten gehört, die zum Beispiel für die medizinische Überwachung von chronisch Kranken verwendet werden können. Geringer als die Kenntnis der jeweiligen Technik ist allerdings die Nutzungsbereitschaft.

Ähnliche Artikel

  • 86 Millionen Alt-Handys Zuhause

    In deutschen Schränken, Kellern und Dachböden lagern fast 86 Millionen Alt-Hadys, das ergab eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands BITKOM.

  • Nur jeder zehnte ohne Handy

    Über 63 Millionen Personen telefonieren derzeit mobil, gut zwei Millionen mehr als vor zwei Jahren. Das ergab eine neue Erhebung für den Hightech-Verband BITKOM

  • Digitale Wirtschaft im Aufwind

    Mehr als 85 Prozent der Unternehmen der digitalen Branche gehen 2012 von einem Umsatzwachstum aus.

  • IT trotzt Konjunkturflaute

    Einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW e.V) unter 174 Unternehmen zufolge, erwartet die Mehrheit steigende Umsätzein diesem Jahr.

  • BITKOM-Trendkongress diskutiert die Zukunft

    Der Trendkongress in Berlin - eine erstmals vom BITKOM in Kooperation mit Gartner durchgeführte Veranstaltung - hat die wichtigsten Hightech-Trends der kommenden Jahre benannt. Die Schlagworte sind allerdings nicht sonderlich überraschend: Cloud, Big Data und Soziale Netze.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

86 Millionen Alt-Handys Zuhause

In deutschen Schränken, Kellern und Dachböden lagern fast 86 Millionen Alt-Hadys, das ergab eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands BITKOM.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019