End-to-End-Verschlüsselung von Google jetzt bei Github

17.12.2014

Der Code des E-Mail-Verschlüsselungsprojekts ist jetzt in einer Alpha-Version auf Github zu finden.

Google hat die Alpha-Version der E-Mail-Verschlüsselungslösung End-to-End in einem Github-Repository veröffentlicht. In den aktuellen Code sind einige Verbesserungen eingeflossen, die von Yahoo stammen, das auf der Blackhat-Konferenz angekündigt hat, mit Google an dem Projekt zu arbeiten.

Im frühen Code-Stadium wurden schon einige Bugs behoben, deren Aufdeckung Google teilweise im Rahmen des Vulnerability-Rewards-Programms finanziell honorierte. Keine Fehler wurden allerdings bisher in der neuen Krypto-Bibliothek gefunden, die dem Projekt zu Grunde liegt. Mittlerweile gibt es sogar einige andere Software-Projekte, die die Krypto-Biblothek nutzen möchten. 

Im Chrome Web Store ist die zugehörige Browser Extension bisher nicht zu finden. Das soll erst geschehen, wenn alle Fragen rund um sicheres Schlüssel-Management zufriedenstellen gelöst sind.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ZeroDB jetzt Open Source

Die Datenbank mit End-to-End-Verschlüsselung ist jetzt frei verfügbar.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019