EonNAS jetzt mit Deduplizierung

25.10.2011

Der Hersteller Infortrend stattet seine NAS-Systeme der EonNAS-Serie ab sofort mit Deduplizierungstechnologie aus.

Die Deduplizierung überprüft für jeden Block, ob er bereits anderweitig gespeichert ist. Sollte das der Fall sein, wird er kein zweites Mal abgelegt, sondern nur ein Verweis auf das bereits gespeicherte Vorkommen erzeugt. Nach Herstellerangaben von Infortrend sollen sich damit beim Backup bis 90 Prozent Plattenkapazität einsparen lassen, in virtuellen Umgebungen 70 Prozent und mit gewöhnlichen Office-Daten immerhin noch 40 Prozent. Dadurch verringert sich nicht nur der Investitionsbedarf für neuen Speicher,  auch die Stromkosten reduzieren sich und es wird weniger Stellfläche und Kühlleistung benötigt. . „Diese neue Technologie ist ohne zusätzliche Kosten für den Anwender verfügbar, damit sind unsere EonNAS-Syteme deutlich effizienter.", erklärt Thomas Kao, Direktor der Produktplanung bei Infortrend.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neue NAS-Serie von Infortrend

Infortrend hat zwei neue Produktlinien im NAS-Segment vorgestellt: EonNAS Pro und EonNAS 1000.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019