Erster IPsec-VPN-Client für Windows 10 verfügbar

27.07.2015

Die Firma NCP engineering hat Version 10.02 des NCP Secure Enterprise Client und des NCP Secure Entry Client vorgestellt.

Mit Version 10.02 des NCP Secure Enterprise Client und des NCP Secure Entry Client bietet NCP neue Funktionen und Detailverbesserungen, die das Handling des IPsec-basierten VPN-Clients für Administratoren und Anwender vereinfachen sollen. Zudem steht Unternehmen sofort nach Freigabe von Windows 10 ein professioneller VPN Client zur Verfügung.

Der zentral administrierbare NCP Secure Enterprise Client, konzipiert für große Remote-Access-Umgebungen, wurde mit der neuen Version für den Einsatz in IoT-, M2M- und Industrie-4.0-Umgebungen optimiert. Konfigurationsänderungen können künftig ohne eine Interaktion durch Dritte schnell durchgeführt werden und sind sofort nach Einspielung durch den NCP Management Server wirksam.

Des Weiteren wurde in beiden Versionen das Wechseln zwischen WLAN und LAN für den User vereinfacht. Sobald der User, der mittels WLAN mit dem Firmennetz verbunden ist, das LAN-Kabel in sein Notebook steckt, wird der WLAN-Adapter deaktiviert und die LAN-Verbindung ins Firmennetz genutzt. Umgekehrt wird der WLAN-Adapter wieder aktiviert, sobald das LAN-Kabel wieder gezogen wird. Der Datenfluss im Netzwerk wird dadurch eindeutig und keine IP-Adresse zusätzlich verschwendet.  Zudem ist es nun möglich ein Pre Logon mit Maschinenzertifikaten durchzuführen. Dadurch können Administratoren ohne Anmeldung des Anwenders auf den Laptop zugreifen und beispielsweise Wartungsarbeiten durchführen.

Optimiert wurde auch die Funktion "Friendly Net Detection (FND)".  In voreingestellten Intervallen wird nun überprüft, ob sich der Client noch in einem bekannten Netz befindet. Diese periodische Prüfung sollte insbesondere dann aktiviert werden, wenn der Client in einer virtuellen Umgebung betrieben wird.

Der NCP Secure Enterprise Client ist Bestandteil der NCP Secure Enterprise-Lösung, die neben dem VPN-Client den NCP Secure Enterprise VPN Server und das NCP Secure Enterprise Management beinhaltet. Der NCP Secure Entry Client ist für kleinere Umgebungen konzipiert und kompatibel zu fast allen VPN-Gateways. 

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

NCP bietet IPsec-VPN-Clients für Android 5.0

Die IPsec-Clients für die neue Android-Version sind kompatibel zu vielen gängigen VPN-Gateways.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021