Erstes Update 7.1 für Debian Wheezy

17.06.2013

Einen Monat nach der Veröffentlichung von Debian 7.0 gibt es nun das erste große Update für die Linux-Distribution.

Eine guten Monat nachdem die aktuelle Version 7.0 von Debian-Linux veröffentlich wurde, gibt es nun mit Version 7.1 ein erstes Update der freien Distribution. Gebündelt sind die Updates in den neuen Installations-Images enthalten, die unter http://www.debian.org/releases/wheezy/debian-installer/ zu finden sind. Der Linux-Kernel wurde dabei von Version 3.2.41 auf 3.2.46 aktualisiert.

Das Tool Debootstrap, mit dem sich ohne Installations-Images neue Debian-Instanzen und virtuelle Umgebungen erzeugen lassen, unterstützt nun die Debian-Entwicklerversion "Jessie". Darüber hinaus gibt es in Debian 7.1 eine Vielzahl von Bugfixes, die im Changelog dokumentiert sind. Wer Debian 7.0 installiert hat, kann die Updates alle ohne Neuinstallation über den Paketmanager einspielen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Erstes Update 8.1 für Debian Jessie

Einen Monat nach der Veröffentlichung von Debian 8.0 gibt es das erste große Update für die freie Linux-Distribution.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018