Facebook veröffentlicht TFTP-Serverframework

05.04.2016

Mit wenigen Zeilen Python-Code lassen sich dynamische TFTP-Server erzeugen. 

Facebook hat den Quellcode für das hauseigene TFTP-Serverframework veröffentlicht. Das Python-Modul namens fbtftp erlaubt es, TFTP-Server in wenigen Zeilen Code zu programmieren. Im Unterschied zu dem mehr als 20 Jahre alten Unix-Programm in.tftpd lässt sich fbtftp flexibel in unterschiedliche Umgebungen einbinden. Außerdem bietet es die Möglichkeit, Statistiken zu erheben und an ein Monitoring-System zu übermitteln. 

fbtftp kann dynamisch die Grub2-Konfigurationsdateien für die zu bootenden Rechner erzeugen. Das Framework implementiert die RFCs 1350, 2347, 2348 und 2349, verzichtet aber auf WRQ TFTP Requests. 

Geschrieben wurde fbtftp vom Facebook-Mitarbeiter Angelo Failla, der auch maßgeblich an der Einführung des DHCP-Servers Kea beteiligt war. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018