Firewall-Builder behebt Fehler

08.12.2010

 Version 4.1.3 der plattformübergreifenden Firewall-GUI ist einsatzbereit.

 Die Entwickler der Firma Netcitadel haben die neueste Version des Firewall-Frontends Firewall-Builder freigegeben. Administratoren können das Programm verwenden, um die Konfiguration unterschiedlicher Firewall-Systeme wie Linux-IPTables, OpenBSD-PF, FreeBSD/ipfw und diverse Cisco-Geräte zu verwalten. Für diese Backends haben die Entwickler einige Bugfixes in das neue Release integriert.

Darüber hinaus gibt es einige Usability-Verbesserungen und Bugfixes für Administratoren, die den Firewall-Builder auf einem Windows-System einsetzen und die Konfiguration mit dem SSH-Client Putty auf die Firewall laden. Firewall-Builder ist für Linux als freie Software unter der GPL erhältlich. Anwender, die den das Programm auf Windows oder Mac OS X betreiben wollen, müssen eine kommerzielle Lizenz erwerben. Auch für Linux- und BSD-Systeme bietet der Hersteller kommerziellen Support an.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Redwall-Firewall bekommt neue Logging-Tools

Neben Bugfixes bringt die Firewall auf einer Live-CD auch besseres Logging.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018