FreeNAS 9.2.1 unterstützt SMB3

11.02.2014

Die neueste Version der kostenlosen NAS-Distribution unterstützt das aktuelleste Windows-Dateisystem-Protokoll und bietet dadurch einige Vorteile.

Der Projektmanager Jordan Hubbard hat auf der FreeNAS-Mailingliste die Verfügbarkeit der neueste Version der freien NAS-Distribution bekannt gegeben. In FreeNAS 9.2.1 haben die Entwickler gegenüber der Version 9.2.0 etwa 190 Bugs gefixt, die grafischer Oberfläche überarbeitet und die Performance verbessert. 

Zentrales Feature ist aber die Aktualisierung des mitgelieferten Samba-Pakets auf die Version 4.1.3. Damit beherrscht FreeNAS nun das SMB3-Protokoll ohne die vorher gelegentlichen auftretendenen Crashes, die der Grund dafür waren, dass FreeNAS sich bisher per Default auf SMB2 beschränkte. Somit unterstützt FreeNAS nun auch serverseitiges Kopieren von Dateien (Server-side Copy), ohne dass die Dateien dafür erst einen Umweg über das Netz und ein Clientsystem nehmen müssten. Das Clientsystem muss die Operation allerdings ebenfalls unterstützen. Das tun beispielsweise Windows Server 2012 (R2) und Windows 8.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeNAS 11.0 veröffentlicht

Nach dem Fiasko von FreeNAS Corral soll die NAS-Distribution jetzt wieder auf dem rechten Weg sein.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019