FreeNAS Corral doch nur Schrott

14.04.2017

In einer Kehrtwende nimmt iXsystems das neue FreeNAS-Release zurück und erklärt es zu einem Experiment.

Wie Kris Moore, der Director of Engineering von iXsystems, im FreeNAS-Userforum erklärt, gilt das kürzlich veröffentlichte FreeNAS Corral jetzt nicht mehr als finales Release, sondern als Technology Preview. Zwar seien durchaus viele Anwender mit FreeNAS Corral zufrieden, aber andererseits seien fast die Häfte der Corral-User wieder zurück auf FreeNAS 9 gewechselt. Der Grund dafür seien Upgrade-Probleme, allgemein fehlende Stabilität, fehlende Features sowie teilweise schlechtere Performance.

Da jetzt auch noch der Corral-Projektmanager ihren Abschied erklärt hat, habe sich iXsystems dazu entschlossen, die Zukunft von FreeNAS noch einmal zu überdenken. Nach einer gründlichen Untersuchung des Corral-Codes wurden soviele Mängel festgestellt, dass es derzeit sinnvoller erscheint, mit der Codebase von FreeNAS 9.10 weiterzuarbeiten und darauf einzelne Features von Corral zu portieren. FreeNAS 9.10.3 soll im Mai erscheinen und eine auf Angular basierende GUI sowie Support für Docker mitbringen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeNAS 11.0 veröffentlicht

Nach dem Fiasko von FreeNAS Corral soll die NAS-Distribution jetzt wieder auf dem rechten Weg sein.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018