GlobalFoundries gibt 7nm-Prozess auf

28.08.2018

Eine weitere Verkleinerung der Strukturgrößen ist für den Chipfabrikanten nicht lukrativ.

Nach einem Bericht von AnandTech gibt GlobalFoundries die Weiterentwicklung des 7nm-Fertigungsprozesses für Halbleiter auf. Nach Aussagen des GlobalFoundries-CTO Gary Patton seien technische Probleme dabei kein Grund, sondern alleine wirtschaftliche Überlegungen, die eine weitere Verkleinerung der Chipstrukturen unrentabel machten. Mit dem Ende des Wegs zu 7nm werden weitere Verkleinerungen auf 5nm oder 3nm automatisch auch ausgeschlossen.

GlobalFoundries will sich künftig auf die Produktion von anwendungsspezifischen Chips wie Embedded RAM, Low-Power-ICs oder Halbleiter zur drahtlosen Datenübertragung konzentrieren. Dazu sollen Prozesse wie 14LPP (Low Power mit 14nm 3D FinFET) und 12LP zum Einsatz kommen.

Neben TSMC ist GlobalFoundries der größte Auftragsfertiger für Halbleiter, der etwa Chips für AMD herstellt. Andere Firmen, die Chips entwickeln und in eigenen Fabriken fertigen, sind etwa Samsung und Intel.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

IBM stößt Chipfertigung ab

Global Foundries bekommt 1,5 Millarden US-Dollar dafür, dass es das verlustreiche Halbleiter-Geschäft von IBM übernimmt.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019