GoVPN 4.1 veröffentlicht

04.11.2015

Eine neue Version des in Go geschriebenen VPN-Servers ist verfügbar. 

Ab sofort ist die neueste Version 4.1 von GoVPN verfügbar. Neu ist die Implementation von Argon2-Hashes, die die Password Hashing Competition gewonnen haben. Argon2d hat sich dabei als am widerständigsten gegen GPU-Brute-Force-Angriffe gezeigt.

GoVPN verfügt über diverse moderne Kryptomethoden, die die Sicherheit des VPN-Servers erhöhen sollen. Durch verschiedene Techniken versucht sich GoVPN auch der Deep Packet Inspection zu entziehen. Weil GoVPN in der Programmiersprache Go geschrieben ist, soll sich der Code leichter einer Review unterziehen lassen. GoVPN implementiert auch Forward Secrecy, was den potenziellen Schaden im Fall von mitgeschnittenen Schlüsseln minimiert. Die Software unterstüzt UDP-, TCP- und HTTP-Proxies und bietet zur Ausgabe von Verbindungsstatistiken einen eingebauten HTTP-Server.

Als freie Software ist GoVPN unter der GPLv3 lizenziert. 

VPN

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021