Google gibt Apache-Modul "mod_pagespeed" frei

03.11.2010

Das neue Apache-Modul soll ohne Zutun von Entwicklern und Administratoren Websites beschleunigen.

 

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat ein neues Apache-Modul mit dem Namen "mod_pagespeed" freigegeben. Es soll selbständig die Auslieferung von Websiten durch den Apache-Server beschleunigen. Derzeit bedient es sich dazu 15 eingebauter Optimierungsstrategien wie Caching, der Reduzierung von Antwort-Anfrage-Zyklen und Reduzierung der übertragenen Daten. Das Apache-Modul gibt es als Binärmodul für Debian und Cent OS zum Download auf der Mod-Pagespeed-Seite oder als Quellcode im Repository.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Apache-Modul ModProxyPerlHTML schreibt Header und Links um

Das in in Perl geschriebene Modul verändert in Reverse-Proxy-Setups Header und Links.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019