Google gibt Video-Codec VP8 frei

19.05.2010

In den schwelenden Streit um Flash und H.264 mischt sich nun Google mit der Freigabe des hochwertigen Codecs VP8 ein.

 

In einer Pressekonferenz gab Google heute die Freigabe des Video-Codec VP8 bekannt, der von der Firma On2 entwickelt wurde, die mittlerweile zu Google gehört. Mehr Details dazu und einen Link zur neuen Projektsite liefert unsere Schwester-Website Linux-Magazin Online.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Edge-Browser soll WebM und VP9-Codec unterstützen

In Zusammenarbeit mit Google will Microsoft in seinem Browser offene Media-Formate unterstützen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019