ISC mit neuer Big Data-Konferenz

14.02.2013

Die Organisatoren der International Supercomputing Conference (ISC) und der ISC Cloud-Konferenz starten in diesem Herbst einen dritten Ableger ihrer international erfolgreichen Veranstaltungen: Die ISC Big Data.

Am  25. und 26. September, direkt im Anschluss an die ISC Cloud, werden in diesem Jahr in Heidelberg erstmals Experten aus der Praxis und von Herstellern im Rahmen der ISC Big Data über Themen aus dem Big Data-Umfeld diskutieren. Die Konferenz steht unter dem Motto “ISC Big Data – Where HPC and Enterprise Meet” und wird von Sverre Jarp geleitet, CTO des CERN OpenLab in Genf, der fast 40 Jahre Erfahrungen als Manager und Techniker im HPC-Bereich beisteuern kann.

Die ständig sinkenden Storage-Kosten ermöglichen es heute vielen Anwendern, enorme Mengen an Daten zu sammeln - seien das wissenschaftliche Messwerte, internet-basierte Business-Intelligence-Daten oder zum Beispiel medizinische Daten. "Server aus der Massenproduktion mit schnellen Interconnects erlauben es Firmen und Service Providern Infrastrukturen aufzubauen, mit deren Hilfe sich diese Daten in bedeutsame Resultate, signifikante Trends und Vorhersagen transformieren lassen. So wurde 'Big Data Analytics' zu einem Synonym für einen Wettbewerbsvorteil durch die Extraktion wertvollen Wissens aus solchen Daten", meint Sverre.

Die ISC Big Data will durch die Propagierung von Best-Praxis-Beispielen und Use Cases diesen Prozess unterstützen und spricht dabei vor allem IT-Techniker und Entscheider an. Sie will besonders Synergieeffekte durch ihre Expertise im angrenzenden HPC/HTC-Bereich erschließen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019