Intel SSDs fürs Rechenzentrum

12.04.2012

Intel stellt heute seine neuen SSDs der Serie 910 mit PCIe-Interface  und Kapazitäten von 400GByte und 800GByte vor.

Die neuen SSDs sollen sich insbesondere für den Rechenzentrumseinsatz eignen, wofür sie sich durch hohe Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit anbieten. So lassen sich die mit der High Endurance Technologie von Intel optimierten Multi Level Cell (MLC) NAND-Flashspeicher mit 25 nm Strukurbreite über fünf Jahre hinweg täglich bis zu zehnmal komplett überschreiben. Sie  bieten so eine 30-Mal höhere Lebensdauer als eine Intel Standardlösung. 

Da eine Intel 910 SSD mehrere herkömmliche Festplatten (HDDs) mit 15.000 U/min ersetzt, spart sie nicht nur Platz und Strom, sondern verbessert auch die sequenzielle Leistung und die Skalierbarkeit. Weiterhin reduziert sie die Latenzzeit beim Zugriff. Die neue Produktlinie umfasst einen Controller von Intel sowie eine Intel SSD Management Firmware, die den Verschleiß reduziert und Funktionen für eine Verringerung von NAND-Fehlern sowie ein wirksames System-Fehler Management enthält.

Die Version mit 800GByte Kapazität erhöht die Produktivität des Anwenders durch eine sehr hohe sequenzielle Leserate von bis zu 2 GByte pro Sekunde und einer sequenziellen Schreibrate von bis zu 1 GByte pro Sekunde deutlich. Die Intel Laufwerke liefern bei 4k Random Lesegeschwindigkeiten bis zu 180.000 IOPS (Input/Output-Operationen pro Sekunde) und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 75.000 IOPS.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neue Intel-SSD für Preisbewusste

Nach der erst kürzlich vorgestellten neuen Serie 910 für den Rechenzentrumseinsatz stellt Intel nun mit der  SSD 330-Serie Modelle für den preisbewussten Anwender vor.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019