Intel bringt Microcode-Updates für Broadwell und Haswell

28.02.2018

Viele CPU-Modelle bekommen jetzt Updates, die die Meltdown- und Spectre-Lücken schließen. 

Intel hat Microcode-Updates für mehrere Modelle der Broadwell- und Haswell-CPU-Familien veröffentlicht, die die Meltdown- und Spectre-Sicherheitslücken beheben sollen. Die Broadwells, die sich updaten lassen, haben die CPU-IDs 306D4,40671, 406F1, 40671, 50662, 50663 und 50664. Bei der Haswell-Familie kommen Chips mit den CPU-IDs 306F2, 306C3, 4066 und 40651 in den Genuss der Updates. 

Alle Details hat Intel in einem PDF-Dokument aufgelistet, das verrät, dass sich Updates für weitere CPUs im Test befinden. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Intel warnt vor eigenen Microcode-Updates

Die kürzlich von Intel herausgegebenen Microcode-Updates bergen teilweise größere Risiken als die damit geschlossenen Sicherheitslücken. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020