Kostenloses Tool liest und schreibt Ext4 unter Windows

16.07.2013

Das freie Tool ermöglicht es, von Windows-Systemen aus mit den Linux-Dateisysteme Ext2/3/4 zu arbeiten. 

Die Firma Paragon hat ein kostenloses Tool namens ExtFS veröffentlicht, mit dem Windows-Anwender Linux-Partitionen mit Ext2, Ext3 und Ext4 lesen und schreiben können. Die Lösung basiert auf dem Paragon Universal File System Driver (UFSD), mit dem der Hersteller auch andere Crossplattform-Dateisystemtools implementiert hat, etwa NTFS für Linux und NTFS sowie ExtFS für OS X. Die Performance ist nach Angaben von Paragon vergleichbar mit der des nativen Windows-Dateisystems. Kompatibel ist die Software mit Windows XP, Vista, Windows 7 und 8 sowie Server 2008. Downloads sind unter der Adresse http://www.paragon-software.com/home/extfs-windows-beta/ zu finden. 

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018