Linux Foundation gründet Fast-Data-Projekt

12.02.2016

Eine neue Arbeitsgruppe der Linux Foundation widmet sich der I/O-Optimierung bei Netzwerk und Storage. 

Die Linux Foundation hat mit FD.io eine neue Arbeitsgruppe gegründet, die sich der I/O-Optimierung bei Netzwerk und Storage widmet. Dabei soll ein Open-Source-Framework erarbeitet werden, das I/O-intensive Anwendungen verwenden können, ohne sich um die Implementierungsdetails zu kümmern. Im Mittelpunkt steht dabei die von Cisco entwickelte Technologie des Vector Packet Processing (VPP), dessen Architektur darauf ausgelegt ist, viele Pakete parallel zu verarbeiten statt eins nach dem anderen. Dies ermöglicht unter anderem die Nutzung von Hardwarebeschleunigung. 

FD.io ist eine weitere Arbeitsgruppe der Linux Foundation, die sich Software-Defined-Technologien widmet. Weitere Initiativen sind die Open Platform for NFV (OPNFV) und das OpenDaylight-Projekt, das sich um Software Defined Networking kümmert. Zu den Gründungsmitgliedern von FD.io gehören 6WIND, Brocade, Cavium, Cisco, Comcast, Ericsson, Huawei, Inocybe, Intel, Mesosphere, Project Calico (Metaswitch), PLUMgrid und Red Hat.

SDN

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Prometheus wird Linux-Foundation-Projekt

Die freie Monitoring-Software wird ein offizielles Projekt der Cloud Native Computing Foundation. 

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018