Linuxtag 2012 verlängert Call for Papers

25.01.2012

Noch bis zum 29. Januar können Interessierte ihre Vorträge für den Linuxtag 2012 einreichen.

Die Organisatoren der Messe und Konferenz vom 23. bis 26. Mai in Berlin erwarten sich von der fünftägigen Verlängerung eine inhaltliche Abrundung. Vorträge zu Kernel, Virtualisierung und Hochverfügbarkeiten lägen bereits viele vor, meint Marko Jung vom Programmkomitee. Nun seien mehr Beiträge zu Android und weiteren Mobilbetriebssystemen gesucht, Vorträge zu Linux auf innovativer Hardware sowie zum Thema Telefonieren. Schließlich bildet "Android Mods und Devs" einen der diesjährigen Themenschwerpunkte.

Wer sich bewerben möchte, findet Informationen und Kontaktmöglichkeit im ursprünglichen Call for Papers, der nun bis 29. Januar verlängert ist. Bis 20. März können sich außerdem Projekte um einen Platz auf der Ausstellungsfläche bewerben.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

CeBIT Mobile Business Solutions Forum: Call for Papers verlängert

Noch bis zum kommenden Dienstag können Interessierte Vorträge für das Forum auf der CeBIT 2013 einreichen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019