Long Term Kernel bekommen sechs Jahre Support

03.10.2017

Die Linux-Kernel mit Long Term Support sollen künftig deutlich länger unterstützt werden.

Auf der Linaro-Hausmesse hat der Kernel-Entwickler Illyan Malchev angekündigt, dass die LTS-Versionen (Long Term Support) des Linux-Kernels statt zwei künftig sechs Jahre Support erhalten. Starten soll die lange Supportlaufzeit mit dem Kernel 4.4. Zugute kommen soll der erweiterte Support vor allem dem Android-Projekt, an dem Malchev bei Google arbeitet, und das auf LTS-Kerneln basiert. Weil die Entwicklung eines neuen Smartphones so lange dauere, könne man bestenfalls noch ein Jahr von dem bisherigen Long Term Support profitieren, so Malchev.

Mit der erweiterten Support-Laufzeit des Kernels ist Google dem Ziel, Android besser wartbar zu machen, einen Schritt näher gekommen. Dieses Jahr erscheinende Android-Geräte sollen nun auf Linux 4.4 basieren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linux-Kernel 3.2 bekommt Long Term Support

Das Kernel-Release 3.2 wird zu einer der von den Entwicklern längerfristig gepflegten Version

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite