Lua 5.3 unterstützt UTF-8

13.01.2015

Eine neue Version der Skriptsprache Lua implementiert Support für UTF-8.

Die eben erschienene Version 5.3 der Skriptsprache Lua bietet Anwendern eine Reihe neuer Features. So gibt es jetzt erstmals einen Integer-Zahlentyp - bisher waren Zahlen in Lua auf Fließkommazahlen (Floats) beschränkt. Darüber hinaus bietet Lua 5.3 bitweise Operatoren, die sich ebenfalls auf Integer-Werte anwenden lassen. Neu ist auch der Support für UTF-8-Zeichencodierung.

Lua ist als leichtgewichtige Skriptsprache in vielen Programmen eingebaut, etwa in Wireshark, Nmap und dem MySQL-Proxy. Auch der Webserver Apache unterstützt Lua mit einem Modul, das in Benchmarks das PHP-Modul hinter sich ließ. In Konkurrenz dazu bündelt das OpenResty-Projekt diverse Lua-Module mit dem Nginx-Webserver. Unter dem Schlagwort Software Defined Security implementiert das Haka-Projekt Paketfilter mit Lua. Das NetBSD-Betriebssystem erlaubt sogar die Kernelprogrammierung mit Lua.

Lua
comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neues Lua-Modul für Apache überholt PHP

Ein neues Apache-Modul erlaubt die Webprogrammierung mit der Skriptsprache Lua. Ein eigener Cache beschleunigt Aufrufe.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019