Mac OS X Lion Server wechselt von MySQL zu PostgreSQL

28.07.2011

In der Server-Variante des neuen Mac OS X hat Apple den Default-Datenbankserver ausgetauscht.

In der Server-Ausführung der kürzlich erschienenen neuen Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X hat der Hersteller das Datenbanksystem MySQL durch die Open-Source-Datenbank PostgreSQL in Version 9.0.4 ersetzt. Der PostgreSQL-Entwickler Bruce Momjian kommentiert den Schritt in seinem Blog aus einer subjektiven Perspektive: "... a move from MySQL to Postgres seems natural, i.e. go with the best technology." Eine Übersicht der anderen in Mac OS X Lion enthaltenen Komponenten, darunter der Apache-Webserver, die Postfix- und Dovecot-Mailserver, Mailman, Samba und so weiter, findet sich unter http://www.apple.com/macosx/server/specs.html. OS X Lion Server kostet knapp 50 US-Dollar und darf laut Lizenz nur auf Apple-Hardware eingesetzt werden.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Release-Kandidaten von PostgreSQL 9.0 und MySQL 5.5 veröffentlicht

Die Spitzenreiter der freien relationalen Datenbanken rangeln mit neuen Versionen um die Gunst der Anwender.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018