Mac OS X Lion Server wechselt von MySQL zu PostgreSQL

28.07.2011

In der Server-Variante des neuen Mac OS X hat Apple den Default-Datenbankserver ausgetauscht.

In der Server-Ausführung der kürzlich erschienenen neuen Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X hat der Hersteller das Datenbanksystem MySQL durch die Open-Source-Datenbank PostgreSQL in Version 9.0.4 ersetzt. Der PostgreSQL-Entwickler Bruce Momjian kommentiert den Schritt in seinem Blog aus einer subjektiven Perspektive: "... a move from MySQL to Postgres seems natural, i.e. go with the best technology." Eine Übersicht der anderen in Mac OS X Lion enthaltenen Komponenten, darunter der Apache-Webserver, die Postfix- und Dovecot-Mailserver, Mailman, Samba und so weiter, findet sich unter http://www.apple.com/macosx/server/specs.html. OS X Lion Server kostet knapp 50 US-Dollar und darf laut Lizenz nur auf Apple-Hardware eingesetzt werden.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Release-Kandidaten von PostgreSQL 9.0 und MySQL 5.5 veröffentlicht

Die Spitzenreiter der freien relationalen Datenbanken rangeln mit neuen Versionen um die Gunst der Anwender.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019