Mandriva veröffentlicht Enterprise-Server 5.2

01.04.2011

Der Hersteller Mandriva hat eine neue Version seines Enterprise-Servers fertiggestellt, der auf dem Linux-Kernel 2.6.33 basiert.

 

Die Firma Mandriva hat die neueste Version ihrer Linux-Enterprise-Version freigegeben. Mandriva Enterprise Server (MES) 5.2 unterstützt ein breiteres Spektrum an Hardware und basiert auf einer aktualisierten Version des Linux-Kernels 2.6.33. Zur Virtualisierung setzt Mandriva Enterprise auf die Linux-eigene Technologie KVM (Kernel Virtual Machine). Alternativ bietet MES dafür auch Xen an. Als Verzeichnisdienst kommt die Eigenentwicklung Mandriva Directory Server zum Einsatz, die unter einer freien Lizenz auch für Anwender anderer Linux-Distributionen verfügbar ist.

MES 5.2 entspricht dem Standard LSB 4.0 und soll vom Hersteller fünf Jahre lang unterstützt werden. Für ein Jahr Support einer MES-Installation verlangt Mandriva 299 Euro. Mehr Informationen zum Mandriva Enterprise Server 5.2 finden sich unter http://www.mandriva.com/en/linux/server/. Eine kostenlose, unbeschränkte Trial-Version ohne Support gibt es zum Download unter http://www.mandriva.com/en/linux/server/try/.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Sicherheitslücken in Mandrivas "iscsitarget"

Der Linux-Distributor Mandriva hat Bugfixes für einige Pakete seines Enterprise-Server veröffentlicht.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020