MaxScale-Proxy bringt LoadBalancing für MariaDB und MySQL

19.01.2015

Ein Datenbank-Proxy mit Open-Source-Lizenz hilft bei der Skalierung von Datenbanken und schafft Ausfallsicherheit. 

MariaDB, das Unternehmen hinter der gleichnamigen Datenbank, hat unter dem Namen MaxScale einen Proxy für MariaDB und MySQL vorgestellt. Zwischen die Anwendung und die Datenbanken geschaltet erlaubt der Proxy die transparente Skalierung datenbankbasierter Anwendungen, ohne dass Anpassungen des Quellcodes nötig wären. 

Kompatibel ist der Proxy mit MariaDB Enterprise, MariaDB Enterprise Cluster, MariaDB 5.5, MariaDB 10 und Oracle MySQL. In einer replizierten Datenbankumgebung auf Basis von MariaDB Galera Cluster, MariaDB Master-Slave Replication und Oracle MySQL Server Replication realisiert MaxScale verbindungsbasierte und statementbasierte Lastverteilung. Mit Galera realisiert MaxScale Hochverfügbarkeit mit automatischem Failover. 

Darüber hinaus bietet MaxScale eine Reihe von Zusatzfunktionen wie die Transformation von Statements zur Unterstützung von Legacy-Anwendungen. Für mehr Sicherheit kann der MaxScale-Proxy bestimmte SQL-Statements blockieren. Zur Steigerung der Performance kann MaxScale Statements loggen, messen und so Engpässe identifizieren. Auch das Routing zu horizontal verteilten Sharding-Datenbanken kann der Proxy übernehmen. 

Aus der MySQL-Welt gibt es mit dem MySQL-Proxy schon länger eine ähnliche Software.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018