Microsoft-Skriptsprachen nun unter Apache-Lizenz

20.07.2010

Microsoft hat heimlich die "Iron"-Implementierungen der Skriptsprachen Python und Ruby unter der Apache-Lizenz freigegeben.

 

Wie der Novell-Mitarbeiter Miguel de Icaza in seinem Blog berichtet, hat Microsoft ohne großes Aufheben die Implementationen von Ruby und Python für die eigene Donet-Plattform unter der Apache License neu lizenziert. Bisher standen beide unter der Microsoft Permissive License. Unter den Namen Ironpython und Ironruby machen die beiden auf der Windows-Plattform den nativen Implementierungen Konkurrenz. Auch das Dynamic Language Runtime steht nun unter der Apache-Lizenz 2.0. Beide Implementierungen laufen auch auf der von Icaza vorangetriebenen freie Implementierung der Dotnet-Plattform unter Linux namens Mono.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Microsoft gibt Android-Toolkit für Azure-Cloud frei

Die freie Programmierbibliothek für Android ermöglicht es, mit Android-Mobilgeräten Daten in Microsofts Cloud zu speichern.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020