Microsoft veröffentlicht SSH für Windows

22.10.2015

Microsoft hat den OpenSSH-Code für Windows auf Version 7.1 aktualisiert.

Microsoft hat den Windows-Port von OpenSSH 7.1 auf Github veröffentlicht. Damit löst der Windows-Hersteller einen Teil seines im Juni gegebenen Versprechens ein, SSH in die Powershell zu integrieren. Dabei konnte Microsoft auf einen OpenSSH-Port von NoMachine zurückgreifen, der aber noch auf OpenSSH 5.9 basierte. Microsoft will weiter mit NoMachine zusammenarbeiten, um den OpenSSH-Port für Windows zu pflegen, freut sich aber ebenso über Code-Beiträge aus der Community.

Der Code sei derzeit noch als experimentell anzusehen, schreibt Steve Lee, der Principal Software Engineer Manager des
 PowerShell-Teams in seiner Ankündigung. Auf der Roadmap hin zu einer produktiv einsetzbaren OpenSSH-Version für Windows steht unter anderem noch die Integration in die Krypto-Bibliotheken von Windows, statt wie bisher OpenSSL zu verwenden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SSH-Client in Windows 10

In aktuellen Windows-10-Builds ist der OpenSSH-Client schon als Beta-Feature enthalten. Mit wenigen Klicks kann der SSH-Client aktiviert werden.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite