MongoDB bekommt neue Storage-Engine

16.12.2014

Das Unternehmen hinter der NoSQL-Datenbank kauft den Hersteller der Storage-Engine WiredTiger.

MongoDB, die Firma hinter der gleichnamigen NoSQL-Datenbank, hat mit WiredTiger den Hersteller einer hochperformanten Storage-Engine gekauft, die künftig als optionales Backend für MongoDB 2.8 zum Einsatz kommen soll. Bereits jetzt kann die WiredTiger-Engine im Release-Kandidaten der kommenden Version getestet werden. Insbesondere für schreibintensive Anwendungen soll WiredTiger bessere Performance bieten als die jetzige Standard-Engine MMAP.

Mit dem Kauf von WiredTiger holt MongoDB zwei weitere hochkarätige Datenbank-Experten ins Boot. Es sind die beiden Firmengründer Michael Cahill und Keith Bostic, die bereits die Embedded-Datenbank Berkeley DB entwickelt haben. Diese ist über den Verkauf der von Bostic gegründeten Firma Sleepycat mittlerweile in den Besitz von Oracle übergegangen. Im Sommer dieses Jahres war auch einer der Oracle-Chefentwickler zu MongoDB gewechselt.

WiredTiger ist eine Storage-Engine unter Open-Source-Lizenz, die in vielen Anwendungen mit hohen Performance-Anwendungen zum Einsatz kommt, zum Beispiel auch bei Amazon. In eigenen Benchmarks schlägt WiredTiger die Konkurrenten wie LevelDB, MySQL/InnoDB und Percona/MySQL in diversen Anwendungsfällen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

MongoDB 3.0 veröffentlicht

Die neue Version der NoSQL-Datenbank bringt Performance-Verbesserungen und eine neue Storage-Engine. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019