Monitoring-Software Bro gewinnt Mozilla Open Source Award

11.12.2015

Die Mozilla Foundation hat im Rahmen ihres Open-Source-Support-Programms sieben Projekte mit Geldpreisen ausgestattet. 

Sieben Projekte haben im Rahmen ihres Open-Source-Support-Programms von der Mozilla Foundation Geldpreise erhalten. Alle sind Projekte, die von Mozilla für eigene Zwecke eingesetzt werden. Den höchsten Betrag erhält mit 200.000 US-Dollar das Monitoring-System Bro, das die Foundation als Intrusion Detection System für das eigene Netzwerk verwendet. 

Das Webframework Django erhält 150.000 US-Dollar. Das Geld soll dafür eingesetzt werden, Django als Backend für Websocket-Anwendungen nutzbar zu machen. 75.000 US-Dollar gehen an das verteilte Versionskontrollsystem Mercurial, das unter anderem eine bessere Web-GUI bekommen soll. 

Weitere Geldpreise gehen an die Dokumentations-Website Read The Docs, die Foren-Software Discourse, den Code-Editor CodeMirror und das Build-System Buildbot. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ZUGFeRD-Bibliothek gewinnt Open Source Business Award

Auf der OPEN! 2015 wurden die Preisträger des diesjährigen Open Source Business Award bekanntgegeben. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018