Mozilla stellt Firefox-Test-Pilot-Programm ein

17.01.2019

Das Firefox-Test-Pilot-Programm, in dem die Teilnehmer dazu aufgerufen waren, eine Vielzahl von potenziell zukünftigen Funktionen des Webbrowsers zu testen und zu bewerten, ist trotz Erfolges beendet. Stattdessen kündigt Mozilla an, in einer offeneren Struktur künftig sogar mehr Experimente zu initiieren.

Mozilla hat sein vor knapp drei Jahren gestartetes Test-Pilot-Programm für seinen Webbrowser Firefox eingestellt. Im Rahmen des Programms hat die Open-Source-Organisation den teilnehmenden Usern frühe Prototypen und experimentelle Produkte zur Verfügung gestellt, während Letztere im Gegenzug ihr Feedback zu den Neuerungen gaben.

Wie Mozilla bilanziert, war das Programm ein voller Erfolg. So konnten die Firefox-Entwickler mit dessen Hilfe schnell Änderungen vornehmen, mutige neue Dinge ausprobieren und Produkte entwickeln, die später begeistert aufgenommen wurden. Zu den im Rahmen des Programms  gereiften Funktionen zählen etwa das "Activity Stream", "Multi-Account-Container", die den Weg für den beliebten "Facebook-Container" ebneten, "Send" für den einfachen privaten, verschlüsselten Datenaustausch und "Lockbox" für das Übertragen von Firefox-Passwörtern auf iOS-Geräte. Auch "Page Shot" zählt zu den Test-Pilot-Programm-Projekten, das als "Screenshots" in Firefox 56 implementiert eine einfache Möglichkeit bietet, Screenshots in Firefox aufzunehmen und zu teilen. Nicht zuletzt habe auch Firefoxs neuer Anti-Tracking-Ansatz seine ersten Gehversuche als Test-Pilot-Experiment aufgenommen.

Nach dem Ende des Firefox-Test-Pilot-Programms versichert Mozilla, kein aktuell verfügbaren Projekte zu deinstallieren. Ihre Experimentierkultur will die Organisation nun auf eine neue Struktur umstellen und kündigt dafür gar eine Zunahme der Experimente an, an denen großteils alle Firefox-User teilhaben können sollen. Dafür wird Mozilla zum einen viele der Experimente und Funktionen aus dem Test-Pilot-Programm auf Addons.Mozilla.Org verfügbar machen. Zum anderen werden ausgewählte Experimente wie "Send" und "Lockbox" weiterhin den Input von Test-Pilot-Teilnehmern sammeln und zu eigenständigen Produkten weiterentwickelt werden.

Während sich Mozilla bei allen Firefox-Test-Pilot-Programm-Teilnehmern bedankt, kündigt es weitere Informationen über die künftige Experimentier-Kultur in den nächsten Monaten an.  
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Firefox 11 implementiert SPDY-Protokoll

Die neueste Version des Firefox-Browsers implementiert das SPDY-Protokoll, das als Kandidat für HTTP 2.0 gehandelt wird.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019