NEC tritt OpenStack bei

19.08.2011

NEC tritt der der OpenStack-Community bei, die an einem Open-Source-Cloud-Betriebssystem arbeitet.

Zu OpenStack gehören bisher bereits mehr als 100 Unternehmen, darunter so namhafte wie die NASA oder Rackspace, einer der größten Cloud-Provider der USA, oder Dell, Citrix, AMD und Intel. Die Community setzt sich zum Ziel, die Entwicklung von zuverlässigen und kostengünstigen Cloud-Lösungen auf Open-Source-Basis zu fördern. Momentan dient Ubuntu 10.04 als Referenzsystem. Der Stack selber wird in Python unter der Apache License entwickelt. Zu den grundlegenden Komponenten zählen eine Verwaltung für virtuelle Maschinen und ein Storage Management.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Red Hat veröffentlicht OpenStack Platform 8

Die Red Hat OpenStack Platform 8 basiert auf dem OpenStack-Community-Release "Liberty".

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019