NetJapan veröffentlicht Linux-Version von ActiveImage Protector 4.5

23.10.2014

Neue Funktionen umfassen unter anderem die Off-Site Replikation und Unterstützung von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7.

Die Firma NetJapan hat die Veröffentlichung von ActiveImage Protector 4.5 Linux Edition bekanntgegeben. Neue Funktionen, die zur Sicherheit von Backup-Imagedateien beitragen, sind beispielsweise die lokale sowie die Off-Site-Replikation. Die neue Version unterstützt nun auch die neuesten Versionen von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7. ActiveImage Protector Linux Edition ist eine sektorbasierte Image-Backup- und Disaster-Recoverylösung für Linux.

Das Update bietet nun zusätzliche Funktionen wie lokale und Off-Site-Replikation, Smart Sektor Backup von XFS-Datavolumes, inkrementelles Backup mit Remote-Konsolidierung, eine verbesserte Benutzeroberfläche und Inline Data Deduplication Compression. Für Snapshots verwendet das Produkt einen proprietären Linux-Treiber. Neben Disk-Backups beherrscht die Software auch Hot Backups von MySQL-Datenbanken. Unterstützte Dateisysteme sind Ext2/Ext3/Ext4, LVM (Volume Group und Logical Volume), RAID und XFS. Preislich startet der ActiveImage Protector für Linux bei knapp 800 US-Dollar, wobei es bei ab fünf Lizenzen einen Rabatt gibt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite