NetJapan veröffentlicht Linux-Version von ActiveImage Protector 4.5

23.10.2014

Neue Funktionen umfassen unter anderem die Off-Site Replikation und Unterstützung von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7.

Die Firma NetJapan hat die Veröffentlichung von ActiveImage Protector 4.5 Linux Edition bekanntgegeben. Neue Funktionen, die zur Sicherheit von Backup-Imagedateien beitragen, sind beispielsweise die lokale sowie die Off-Site-Replikation. Die neue Version unterstützt nun auch die neuesten Versionen von Red Hat Enterprise Linux 7 und CentOS 7. ActiveImage Protector Linux Edition ist eine sektorbasierte Image-Backup- und Disaster-Recoverylösung für Linux.

Das Update bietet nun zusätzliche Funktionen wie lokale und Off-Site-Replikation, Smart Sektor Backup von XFS-Datavolumes, inkrementelles Backup mit Remote-Konsolidierung, eine verbesserte Benutzeroberfläche und Inline Data Deduplication Compression. Für Snapshots verwendet das Produkt einen proprietären Linux-Treiber. Neben Disk-Backups beherrscht die Software auch Hot Backups von MySQL-Datenbanken. Unterstützte Dateisysteme sind Ext2/Ext3/Ext4, LVM (Volume Group und Logical Volume), RAID und XFS. Preislich startet der ActiveImage Protector für Linux bei knapp 800 US-Dollar, wobei es bei ab fünf Lizenzen einen Rabatt gibt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019