Neue ARM-Server-Chips von Cavium

04.06.2014

Mit der ThunderX-Reihe stellt die Firma Cavium eine neue Reihe von SoCs für Server-Anwendungen vor.

Die Firma Cavium hat unter dem Namen ThunderX eine Baureihe von ARM-basierten SoCs (System on a Chip) für Server-Anwendungen vorgestellt. Die sogenannten Datacenter- und Cloud-Prozessoren basieren auf der ARMv8-Architektur mit 64 Bit, enthalten bis zu 48 Kerne und sind mit maximal 2,5 Ghz getaktet. Dank der einer Prozessor-Interconnect-Technologie von Cavium soll über Dual-Sockets hinweg Cache-Kohärenz gewährleistet sein. Die Memory Controller unterstüzen Speicher mit bis zu 2,4 Ghz und einem maximalen Ausbau von 1 TByte RAM.

Darüber hinaus enthalten die SoC eine Vielzahl von Subsystemen zur Beschleunigung von einzelnen Aufgaben im Bereich Security, Storage, Netzwerk und Virtualisierung. Dem tragen die vier Typen Rechnung, die es von der ThunderX-Reihe gibt: ThunderX_CP (Compute) ist besonders für rechenintensive Anwendungen ausgelegt, ThunderX_ST für Storage, ThunderX_NT für Netzwerk-Anwendungen und ThunderxX-SC für Sicherheit.

Als Partner konnte Cavium die hinter Ubuntu stehende Firma Canonical gewinnen, deren aktuelle Ubuntu-Distribution 14.04 die ThunderX-Plattform unterstützt. Dies ist für Anwender insbesondere deshalb interessant, weil der Support von Ubuntu 14.04 als sogenanntes LTS-Release noch bis zum Jahr 2019 weitergeht.

ARM

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019