Neue Produktfamilie von Dell

23.10.2012

Unter der Bewzeichnung "Active Systems" stellt Dell eine neue Produktfamilie mit vorkonfigurierter Hardware vor.

Die neuen Systeme enthalten im Sinne einer konvergenten Infrastruktur bereits aufeinander abgestimmte Rechen-, Speicher- und Netzwerkkomponenten oder werden als Blaupausen für solche Systeme angeboten. Sie sollen besonders leicht bedienbar, flexibel und energieeffizient sein. Daneben gibt es auf einen Anwendungszweck zugeschnittene Versionen für Private Clouds, virtuelle Desktop-Infrastrukturen und Unternehmensanwendungen wie Microsoft Lync, Exchangeund Sharepoint 2010.

Die Active Systems bestehen aus folgenden Infrastrukturelementen:

  • PowerEdgeM1000eChassis und Blade-Server der zwölften Generation
  • Dell Compellentoder EqualLogicStorage, einschließlich des neuen EqualLogic Blade Arrays
  • PowerEdge M I/O Aggregator, ein neues Plug-and-Play-Blade-I/O-Modul, das für die Virtualisierung optimiert ist

Außerdem stellt Dell das vorintegrierte Active System 800vor, ein Blade-Modell, das EqualLogic-Speicher und Force10-Netzwerkkomponenten enthält. Es wurde konzipiert für hochvirtualisierte Umgebungen mit Anwendungen, die hohe Leistung, Flexibilität und Skalierbarkeit verlangen.

Das Active System 800, die damit verbundenen Active-Systems-Infrastrukturen sowie der Active Manager werden in den USA im Laufe des Novembers 2012 verfügbar sein und Anfang des nächsten Jahres weltweit. Das Active System 800 wird weltweit direkt bei Dell sowie seinen Vertriebspartnern erhältlich sein.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Dell aktualisiert sein Switch-OS FTOS

Dell hat das einheitliche  Betriebssystem seiner Netzwerk-Switches auf die neue Firmware Release FTOS 9.2 aktualisiert.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019