Neue SSD-Serie von Plextor

23.08.2012

Plextor hat erste Details seiner neuen SSD-Serie "M5 Pro" für den Enterprisebereich bekanntgegeben, die ab September zu kaufen ist.

Die Kombination aus dem neuesten Marvell-Controller 88SS9187 und dem hochwertigen Toshiba Toggle-NAND-Flash, verleiht der "M5 Pro" Höchstleistungen für den professionellen Einsatz in Unternehmen. Die SSD liefert eine langanhaltende Random-Lese/Schreib-Geschwindigkeit von bis zu 94,000 / 86,000 IOPS sowie dauerhafte Lese/Schreib-Geschwindigkeiten von bis zu 540/450 MByte/s.

"Die M5 Pro ist in der Lage, die Daten, die vom Flash-Speicher gelesen werden, automatisch zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren. Dies erfolgt durch das ECC-Decoding und den Robust Data Hold-out Algorithm, der in exklusiven Plextor-Firmware integriert ist. Die Kombination aus diesem Algorithmus und dem leistungsstarken 128-Bit-ECC des neuen Marvell-Controllers ist einzigartig im Markt," so Maarten Souren, Plextors Marketing Manager für Europa.

Unverbindliche Preisempfehlungen für die "M5 Pro" sind:
PX-128M5P, 128 GB, 165 EURO
PX-256M5P, 256 GB, 295 EURO
PX-512M5P, 512 GB, 570 EURO

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Schnelle SSDs von Plextor

Mit der Serie M3-Serie "True Speed" bietet Plextor ab sofort neue, schnelle SSDs an.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019