Neue Version von Open-IT-Cockpit

03.03.2011

Die neueste Ausgabe der freien Monitoring-Lösung bringt zahlreiche Neuerungen und ist jetzt mandantenfähig.

 

Die neueste Version 2.6.5  der freien Monitoring- und Systemmanagement-Lösung Open-IT-Cockpit beschert ihren Anwendern ein erweitertes Rechtesystem und ist nun mandantenfähig. Außerdem wurde die Darstellung der grafischen Diagramme verbessert. Für das Monitoring mehrerer weltweit verteilter Standorte unterstützt Open-IT-Cockpit nun Zeitzonen.

Durch die Aufteilung in einzelne Module lässt sich Open-IT-Cockpit jetzt einfacher erweitern, zum Beispiel zur Anbindung an Ticketsysteme oder zur Automatisierung. Die neue Version wird am 4. März um 15:15 Uhr auf der Cebit im Open-Source-Forum (Halle 2) näher vorgestellt. Zum Download gibt es Open-IT-Cockpit unter der Adresse http://www.open-itcockpit.com/web/guest/it-cockpit-versions. Open-IT-Cockpit basiert auf Nagios und steht unter der GPL-Lizenz.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Version 3.0.6 von openITCOCKPIT erschienen

Die neue Version verfügt über eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche und basiert auf Ubuntu 14.04LTS.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019