Neues NAS von Infortrend

10.09.2013

Der taiwanesische Hersteller Infortrend erweitert sein NAS-Portfolio um das  Unified Storage System EonNAS 3016RT, das besonders auf hohe Verfügbarkeit ausgelegt ist.

Das neue System ist für eine stärkere Ausfallsicherung sowie höhere Verfügbarkeit ausgelegt und unterstützt Funktionen wie Global Namespace für ein optimiertes Storage-Management, flexible Kapazität, SSD-Cache und Datenschutz-Einrichtungen. Das auf ZFS aufbauende NAS erreicht dieses Ziel durch Techniken wie redundante Controller, Snapshots, Remote Replication und Pool Mirroring. Unterstützt wird auch das Umsetzen von Plattengruppen in ein baugleiches System an einem anderen Ort (Disk Roaming).

Das neue System ist bis auf 960 TByte (mit 240 Platten) ausbaubar. Es verwendet einen Intel Quad-Core-Prozessor und lässt sich sowohl in VMware- wie in  Hyper-V-Umgebungen einsetzen. Neben den Controllern sind auch Lüfter und Netzteile im Betrieb austauschbar (hot swappable).

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Infortrend: Neue RAIDs zur CeBIT

Auf der bevorstehenden CeBIT will der Hersteller Infortrend neue Modelle seiner EonStor-Familie präsentieren.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019