NexentaConnect für Virtual SAN verfügbar

18.11.2014

Nexenta bietet auf dem VMware Virtual Storage Dateidienste per NFS oder SMB an und kann Active Directory integrieren.

Nexenta hat heute die Verfügbarkeit seines Produkts NexentaConnect for VMware Virtual SAN bekanntgegeben. NexentaConnect verwendet lokalen Virtual-SAN-Speicher in Servern, um NFS- und SMB-Dateidienste bereitzustellen, die über eine zentrale VMware-vCenter-Konsole verwaltet werden. Neben dem SMB/CIFS-Protokoll beherrscht das Nexenta-Produkt NFS in den Versionen 3 und 4. 

Zur Integration in Windows-Domänen unterstützt NexentaConnect  Active Directory (AD) und Kerberos. Außer mit der vCenter-Konsole lässt sich die Software auch über eine REST-API verwalten. Zur besseren Integration in VMware-Umgebungen unterstützt NexentaConnect auch VMware HA und DRS (Distributed Resource Scheduler).

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SmartOS verbindet Open Solaris und Linux-Virtualisierung

Die Firma Joyent hat das Betriebssystem SmartOS veröffentlicht, das auf dem Open-Solaris-Fork Illumos und dem Linux-Hypervisor KVM basiert.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019