Nginx unterstützt jetzt Websockets

22.02.2013

Der freie Webserver Nginx beherrscht in der neuesten Version die Websockets-Technologie, die bidirektionale Kommunikation zwischen Webserver und Browser ermöglicht.

Mit der gerade erschienenen Entwicklerversion 1.3.13 unterstützt der Webserver Nginx erstmals das Websocket-Protokoll, das bidirektionale Verbindungen zwischen Webbrowser und Server möglich macht. Nginx fungiert hierbei als Proxy. Weitere Software-Komponenten auf dem Server müssen sich also um die eigentliche Kommunikation kümmern. Dank Websockets sollen interaktive Anwendungen im Browser besser funktionieren und sich einfacher programmieren lassen, ohne auf Behelfskonstrukte wie Polling zurückzugreifen.

Gesponsort wurde die Entwicklung des neuen Features von den Firmen Cloudbees und Apcera. Cloudbees, das seinen Kunden eine Java-Umgebung für Webanwendungen zur Verfügung stellt, bietet die neue Websocket-Funktionalität bereits an. Download-Links zum aktuellen Quellcode sind auf der Nginx-Homepage zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Nginx 1.4.0 unterstützt jetzt Websockets und SPDY

Der freie Webserver Nginx beherrscht in der neuesten Version jetzt Websockets und SPDY.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019