Node.js und io.js werden wieder eins

14.05.2015

Die Entwickler von io.js haben beschlossen, ihr Projekt künftig wieder unter dem Namen Node.js und unter der Regie der Node-Foundation weiterzuführen. 

Node.js und der im Dezember gestartete Fork io.js werden wieder zu einem gemeinsamen Projekt. Das Technical Committee von io.js hat beschlossen, die Entwicklung künftig unter der Regie der von Joyent ins Leben gerufenen Node-Foundation weiterzuführen. Der Code von io.js, der gegenüber Node.js modernisiert wurde, soll künftig unter dem Namen Node.js weiter entwickelt werden. Auch das Technical Committee von Node.js soll in das Leitungsteam von io.js integriert werden. 

Node.js oder kurz Node ist ein serverseitiges Javascript-Framework zur Entwicklung von Webanwendungen. Dazu setzt es auf die Javascript-Engine V8 von Google und ein asynchrones Programmiermodell. Große Firmen wie Walmart und Paypal haben Teile ihrer Infrastruktur auf Node.js umgestellt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

io.js: Fork von Node.js

Nach längeren Unstimmigkeiten haben einige der führenden Entwickler von Node.js nun ihren Fork des Projekts gestartet.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018