Nokia verkauft Qt an Digia

09.08.2012

Das finnische Unternehmen Digia übernimmt von Nokia das GUI-Framework Qt.

Wie das finnische Software- und Systemhaus Digia bekannt gibt, übernimmt es von Nokia das komplette Geschäft mit dem GUI-Framework Qt. Damit ist Digia künftig dafür verantwortlich, Qt unter der Open-Source wie auch der kommerziellen Lizenz weiterzuentwickeln. Auf dem Programm steht nun laut Digia die Portierung von Qt auf Android, iPhone/iPad und Windows 8. Digia hatte bereits 2011 das kommerzielle Lizenzgeschäft mit Qt von Nokia übernommen und weitet sein Engagement mit der kompletten Übernahme auf den Open-Source-Bereich aus. "Maximal" 125 Qt-Entwickler in Oslo und Berlin werden künftig für Digia arbeiten.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018