OCZ launcht 16 TByte SSD

15.02.2012

Das neueste Produkt aus OCZs Z-Drive R4 Series ist eine PCI Express (PCIe) Flash Storage-Lösung mit bis zu 16 TByte Kapazität.

Der besonders für den Cloud-Einsatz gedachte Speicher kann gerade bei der Verarbeitung großer Datenmengen eine drastische Erhöhung des Durchsatz und sinkende Latenzen bewirken. Möglich sind bis zu 1,4 Millionen I/O-Operationen pro Sekunde (IOPS). Damit eignet sich das Z-Drive R4 CloudServ auch als hochperformantrer Cache namentlich zur Beschleunigung von virtuellen Maschinen. Der Speicher wird in Größen von 300 GByte bis 16 TByte in den kommenden Wochen verfügbar sein.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Neuer Beschleunigerkarte von OCZ

OCZ, jetzt ein Unternehmen der Toshiba-Gruppe, stellt jetzt mit der Enterprise-PCI Express (PCIe) SSD Z-Drive 4500 Serie eine neue flashbasierte Beschleunigerkarte vor.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019