OTRS 4 wird schneller

25.11.2014

In der neuen Version der Helpdesk- und ITSM-Software OTRS wurden die grafische und die Programmierschnittstelle überarbeitet.

Der Software-Hersteller OTRS hat Version 4 der gleichnamigen Helpdesk- und ITSM-Software (IT Service Management) veröffentlicht. Überarbeitet wurde die grafische Oberfläche, die durch eine neue Template-Engine jetzt weniger Ressourcen beansprucht und in der Bedienung schneller reagiert.

Verbesserungen am OTRS-Core erlauben nach Herstellerangaben das gleichzeitige Arbeiten von 20-30% mehr Agenten bei gleichem Einsatz von Resourcen. OTRS 4 bietet nun eine Programmierschnittstelle über eine REST-API und HTTPS, über die sich die Helpdesk-Software mit anderen Systemen integrieren lässt. Downloads von OTRS 4 gibt es für diverse Linux-Distributionen und als Quellcode unter https://www.otrs.com/homepage/try.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neue Major-Release des OTRS-Helpdesks

Das Ticketing-System OTRS bringt in Version 3.0 eine von Grund auf überarbeitete Benutzeroberfläche mit.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019