OmniDB: Web-GUI für Datenbank-Management

06.05.2016

Das webbasierte Tool bietet viele Funktionen und unterstützt mehrere SQL-Datenbanken.

Mit OmniDB gibt es ein neues webbasiertes Tool für die Verwaltung von SQL-Datenbanken. Es bietet ein modernes Web-Interface, um relationale Datenbanken zu managen, etwa um Datenbank-Schemas zu bearbeiten und Tabellen zu verwalten. Auch die Umwandlung unterschiedlicher Schemas ist unterstützt. 

Bei der Eingabe von SQL-Statements bietet OmniDB Syntax-Highlighting und kontextsensitive Autovervollständigung. Tabelleninhalte lassen sich komplett kopieren und wieder einfügen. Die Relationen zwischen Tabellen kann OmniDB als Graphen und Entity-Relationship-Diagramme darstellen. 

OmniDB unterstützt MySQL, Oracle, PostgreSQL, Firebird, SQLite, Microsoft SQL Server und Microsoft Access. Das Tool ist in .NET geschrieben und läuft auf Windows, Linux und OS X. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OmniTI will nicht länger an OmniOS arbeiten

OmniTI will die Arbeit an der OpenSolaris-Distribution OmniTI einstellen und hofft auf ein Engagement der Community.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019