Open Document Format 1.2 jetzt ISO-Standard

20.07.2015

Der OASIS-Standard für Office-Dokumente wurde nun auch von der ISO übernommen.

Der ISO/IEC-Standard 26300 übernimmt die OASIS-Spezifikation des Open-Document-Formats 1.2. Mit Version 1.0 war bereits eine frühere Version des Open-Document-Formats von der ISO standardisiert worden. Schon 2011 schloss OASIS die Standardisierung von ODF 1.2 ab. 2014 wurden die Standards bei der ISO eingereicht. Spezifiziert werden in den Standards die Speicherformate fürTextdokumente, Kalkulationstabelle, Diagramme, Grafiken und Präsentationen. Freie Office-Suites wie OpenOffice und LibreOffice unterstützen schon seit längerem das Open-Document-Format 1.2.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Backflip

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019