OpenSSH 6.8 erlaubt Key-Rotation

18.03.2015

Die neue Version der SSH-Implementierung ermöglicht es, die Host-Keys von Servern auf sichere Weise zu ändern. 

Mit Version 6.8 ist ein neues Release der OpenSSH-Software erschienen, die Client und Server für das SSH-Protokoll bereitstellt. Die Entwickler haben ihre Software so umstrukturiert, dass sie nun mehr wie eine Programmierbibliothek aufgebaut ist. Das is zwar für den Endanwender unsichtbar, soll aber beispielsweise automatisierte Tests vereinfachen. 

OpenSSH 6.8 kann mit einem Konfigurationsschalter auch ohne die OpenSSL-Bibliothek übersetzt werden. Allerdings unterstützen die Programme dann das SSH-1-Protokoll nicht. Außerdem fehlen einige Krypto-Optionen. Das Feature gilt beim derzeitigen Stand noch als experimentell. 

Ebenfalls noch in der Erprobung befindet sich ein neues Feature, das es erlaubt, Host-Keys von SSH-Servern automatisch auszutauschen. Dazu gibt es eine Protokoll-Erweiterung, die Client und Server beide beherrschen müssen. Damit können Server-Administratoren den Key manuell oder automatisiert durch einen neuen ersetzen, ohne dass sich wie bisher der Client über einen potenziellen Man-in-the-Middle-Angriff beschwert. 

SSH

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenSSH 7.0 veröffentlicht

Die neueste Version der freie SSH-Implementierung wird theoretisch immer sicherer. 

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018