OpenSSL updatet das Update

07.12.2015

Nach einem Security-Update müssen die Entwickler noch einmal nachlegen und die darin enthaltenen Fehler bereinigen.

Ende letzter Woche haben die OpenSSL-Entwickler einige Bugfix-Releases veröffentlicht, die mäßig gefährliche Sicherheitslücken schließen sollten. Bei den Bugfix-Releases handelt es sich um die OpenSSL-Versionen 0.9.8zh, 1.0.0t, 1.0.1q und 1.0.2e. Weil die veröffentlichten Pakete aber teilweise fehlerhaft waren und sich gar nicht compilieren ließen, mussten die Entwickler sie noch einmal überarbeiten und den Quellcode neu zum Download anbieten. Dies geschah mit den gleichen Versionsnummern, unter denen die ursprünglichen Bugs gefixt wurden.    

OpenSSL 1.0.0 und 0.9.8 werden eigentlich seit Ende Dezember 2014 nicht mehr unterstützt. Im Security-Advisory weisen die OpenSSL-Entwickler darauf hin, dass die aktuellen Patches nun die letzten Updates für diese Versionen sind.

SSL

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neue und alte Bugs in OpenSSL

Neue Releases diverser OpenSSL-Versionen beheben kleine und große Fehler.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite