OpenStack "Kilo" ist fertig

05.05.2015

Ein neues Release des Cloud-Computing-Frameworks wurde veröffentlicht.

Gerade noch rechtzeitig, um im vierteljährlichen Release-Turnus zu bleiben, hat die OpenStack-Foundation am 30. April die neue OpenStack-Version 2015.01 "Kilo" freigegeben. Nach Angaben der Foundation haben knapp 1500 Entwickler von 169 Organisationen zum neuen Release beigetragen. Eines der prominenten Features ist eine Komponente namens Ironic, die es ermöglicht, OpenStack direkt auf der Hardware (Bare Metal) anstatt auf virtuellen Maschinen zu deployen. 

Die Storage-Komponente Swift unterstützt nun Erasure Coding, eine Technik, die Datensicherheit von Storage sicherstellt. Allerdings erfordert Erasure Coding höheren CPU-Einsatz. Nova Compute bietet jetzt mit v2.1 eine API, die eine Versionierung der Programmierschnittsteller erlaubt. Der Netzwerkdienst Neutron erlaubt nun Load Balancing as a Service. Enthalten ist OpenStack "Kilo" bereits im neuen Ubuntu-Release 15.04, das letzte Woche erschienen ist. 

Ein ausführlicher Artikel zu den Neuerungen in Kilo ist in der neuen Ausgabe des IT-Administrator zu finden, die es ab morgen am Kiosk gibt. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenStack "Liberty" ist fertig

Die OpenStack Foundation hat ein neues Release des freien Cloud-Computing-Frameworks freigegeben.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite