Oracle Linux 6.5 ist fertig

05.12.2013

Oracle hat seinen Klon der Red-Hat-Enterprise-Distribution auf die neueste Version aktualisiert. Allerdings versieht Oracle das Produkt mit einem eigenen Kernel, der zusätzliche Funktionen bietet. 

Wie CentOS hat auch Oracle seinen Ableger von Red Hat Enterprise Linux 6.5 veröffentlicht. Die Änderungen entsprechen im Wesentlichen denen der anderen RHEL-Klone: Verbesserungen des Linux-Hypervisors KVM, des Storage auf PCIe-SSDs sowie über iSCSI und Fibre Channel, Integration von Docker und dergleichen mehr.

Im Unterschied zu CentOS bringt Oracle Linux 6.5 aber einen eigenen Kernel mit, der eine Reihe von Zusatzfunktionen bietet. Dies ist etwa die integrierte Unterstützung für das von Solaris bekannte DTrace-Tool, das auf Linux portiert wurde. Für das neue Dateisystem Btrfs gibt es Erweiterungen: Quota Groups, Send- und Receive-Befehle (wie bei Solaris/ZFS) sowie die Möglichkeit, Devices von eingebundenen Btrfs-Dateisystemen auszutauschen. Auch das Ext4-Dateisystem bietet jetzt Quotas. Beim TCP-Protokoll bietet der "Unbreakable Kernel 3" diverse Optimierungen wie Controlled Delay Management, Connection Repair, Early Retransmit und Fast Open.

 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Oracle Linux 7 veröffentlicht

Nach Red Hat und CentOS legt nun auch Oracle die Version 7 der auf dem gleichen Quellcode basierenden Linux-Distribution vor.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018