Oracle unterstützt ARM

26.06.2018

Oracle Linux 7 ist jetzt offiziell für ARM-Prozessoren verfügbar.

Oracle hat Version 7 seiner Linux-Distribution für ARM-Prozessoren veröffentlicht. Unterstützt werden nur 64-Bit-Prozessoren, inbesondere Ampere und Cavium ThunderX2. Allerdings gibt es auf der Download-Seite der ARM-Software auch ein ISO-Image für den Raspberry Pi 3, der ebenfalls über eine ARM-CPU mit 64 Bit verfügt.

Zwar gibt es kleinere Unterschiede zwischen Oracle Linux für x86_64 und der ARM-Variante, aber Oracle strebt an, dass die beiden Ausgabem funktional soweit wie möglich identisch sind. So gibt es auch MySQL 8.0 für ARM, mehr Optimierungen der Java Virtual Machine (JVM) auf ARM sind laut Oracle in Arbeit. Auch das Tracing-Framework DTrace, das seit letztem Jahr unter einer GPL-konformen Lizenz vertrieben wird, ist für ARM verfügbar.

Die Oracle Container Runtime für Docker ist als Developer Preview enthalten. Kubernetes soll laut der Ankündigung von Wim Coekaerts noch folgen. Schon jetzt lässt sich Kubernetes aber beispielsweise auf einem Raspberry Pi betreiben.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite