Oracle unterstützt ARM

26.06.2018

Oracle Linux 7 ist jetzt offiziell für ARM-Prozessoren verfügbar.

Oracle hat Version 7 seiner Linux-Distribution für ARM-Prozessoren veröffentlicht. Unterstützt werden nur 64-Bit-Prozessoren, inbesondere Ampere und Cavium ThunderX2. Allerdings gibt es auf der Download-Seite der ARM-Software auch ein ISO-Image für den Raspberry Pi 3, der ebenfalls über eine ARM-CPU mit 64 Bit verfügt.

Zwar gibt es kleinere Unterschiede zwischen Oracle Linux für x86_64 und der ARM-Variante, aber Oracle strebt an, dass die beiden Ausgabem funktional soweit wie möglich identisch sind. So gibt es auch MySQL 8.0 für ARM, mehr Optimierungen der Java Virtual Machine (JVM) auf ARM sind laut Oracle in Arbeit. Auch das Tracing-Framework DTrace, das seit letztem Jahr unter einer GPL-konformen Lizenz vertrieben wird, ist für ARM verfügbar.

Die Oracle Container Runtime für Docker ist als Developer Preview enthalten. Kubernetes soll laut der Ankündigung von Wim Coekaerts noch folgen. Schon jetzt lässt sich Kubernetes aber beispielsweise auf einem Raspberry Pi betreiben.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018