Oracle veröffentlicht Java 6 Update 20 und keiner weiß Bescheid

15.04.2010

Oracle schließt im Update 20 der Java-Version 6 diverse Sicherheitslücken. Nur welche das sind, weiß niemand.

 

Die gestern gemeldete Lücke in der Java-Software unter Windows hat bereits erste Opfer gefordert, und viele Experten befürchteten schon, Oracle würde bis zum nächsten Patch-Day warten, um den Fehler zu fixen. Nun hat Oracle ohne großes Aufsehen hat Oracle still und leise das neue Update 20 von Java 6 auf dem Download-Server bereitgestellt.

Verschiedene IT-Sites mutmaßten, dass das Update die aktuelle Sicherheitslücke schließt, aber nach Benutzer-Reports scheint dies nicht der Fall zu sein. Oracles Release Notes sind dabei wenig hilfreich: Lapidar kommentieren sie "This release contains fixes for security vulnerabilities". Selbst die Links auf die anderen Bugfixes führen ins Leere. Die Community-Site listet in der entsprechenden Release jedenfalls keine passende Änderung - kein Wunder, ist sie auch mit dem 1. April datiert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Oracle schließt kritische Sicherheitslücke in Java

Mit einem Update schließt Oracle die kürzlich bekannt gewordene kritische Sicherheitslücke, die Angreifer über das Java-Plugin im Browser ausnutzen konnten.

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018